1 Konzentriere Dich nicht auf den Mangel in Deinem Leben!

Man sieht nur Schwarz und merkt nicht dabei, dass die Sonne noch scheint!

2 Vergleiche Dich nicht mit anderen!

Gal. 6,4 NGÜ: Vielmehr soll jeder sein eigenes Tun überprüfen! Dann kann er sich mit dem rühmen, was er selbst tut, und muss sich nicht mit anderen vergleichen.

Fred Price: Wenn wir uns immer wieder mit anderen vergleichen, geben wir Gott nicht die Ehre. Wir sind dann undankbar für das, was Gott uns gegeben hat.

3 Sei dankbar für das, was Gott schon in Deinem Leben getan hat! 

Psalm 103:2-5: Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat: der dir alle deine Sünde vergibt und heilet alle deine Gebrechen, der dein Leben vom Verderben erlöst, der dich krönet mit Gnade und Barmherzigkeit, der deinen Mund fröhlich macht und du wieder jung wirst wie ein Adler.

1 Thessalonicher 5, 18: Seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch.

Dietrich Bonhoeffer: Undank erstickt den Glauben und verstopft den Zugang zu Gott.

Tom Wilson: Du kannst Dich darüber beschweren, daß Rosen Dornen haben, oder Du kannst Dich darüber freuen, daß Dornen Rosen haben.

1 Timotheus 6, 7-8: Schließlich haben wir bei unserer Geburt nichts in die Welt mitgebracht und wir können auch nichts mitnehmen, wenn wir sterben. Deshalb wollen wir zufrieden sein, solange wir nur genug Nahrung und Kleidung haben.

4 Lerne Bibelworte auswendig, damit sie in Deinem Herzen fest eingepflanzt werden.

Josua 1,8 HFA  Sag dir die Gebote (Gottes Wort) immer wieder auf! Denke Tag und Nacht über sie nach, damit du dein Leben ganz nach ihnen ausrichtest. Dann wird dir alles gelingen, was du dir vornimmst

Apg. 18.10: Denn ich bin mit dir. Niemand wird dir schaden, denn ich habe viele Menschen hier in dieser Stadt.

Phil 4, 13: Ich vermag alles durch den der mich mächtig macht, Christus.

Verbringe gezielt Zeit mit Menschen, die Dich geistlich aufbauen.

Hebräer 10, 24-25: …und lasst uns aufeinander achthaben und einander anspornen zur Liebe und zu guten Werken und nicht verlassen unsre Versammlung, wie einige zu tun pflegen, sondern einander ermahnen, und das umso mehr, als ihr seht, dass sich der Tag naht.

Zeig mir deine Freunde, und ich sage dir, wer du bist!

Sprüche 27,17: Eisen schärft Eisen, ebenso schärft ein Mensch einen anderen.

6 Bete immer ohne Unterlass!

1 Thessalonicher 5, 16 -18:Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass, seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch.

John Lindell: Zeit in Gottes Gegenwart stärkt deine Entschlossenheit, mehrt deinen Glauben und gibt dir eine frische Perspektive.

7 Trotz Entmutigen, gib nicht auf weiter Gott treu zu dienen mit deinen Gaben!

Sprüche 11,25 Wer anderen Gutes tut, dem geht es selber gut; wer anderen hilft, dem wird geholfen

Zum Schluss!

Römer 8: 31 u. 37: Was wollen wir nun hierzu sagen? Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein? Aber, in dem allen überwinden wir weit durch den, der uns geliebt hat.

30 Tage Gebet Intro A 4