„Und ich sage euch auch: Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.“ (Lukas 11,9–10 

„Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit
Danksagung vor Gott kundwerden!“ (Philipper 4,6)

Ab 15. September werden Pastor Paul und Pastor Mike an vier aufeinanderfolgenden Sonntagen spezielle Predigten darüber halten, wie wichtig das Gebet ist. Diese Predigten werden dir helfen, in deinem persönlichen Gebetsleben zu wachsen und dir für unsere Gebetsgruppen in diesen 30 Tagen viele Anregungen und Ideen vermitteln.

Mach mit und schließe dich einer FCG–30–Tage – Gebetsgruppe an

Unser Wunsch ist, dass sich jeder aus der Gemeinde mit einem oder zwei anderen außerhalb seiner Familie zusammentut und ab 16. September 30 Tage lang mit ihnen betet. Jeder bekommt einen täglichen Gebetsplan, nach dem er mit seinen Partnern per Telefon, Facetime, WhatsApp oder Skype beten kann.

Die beste Möglichkeit, einen Gebetspartner zu finden, ist, einfach jemanden zu fragen, und der beste Ort dafür ist die Gemeinde. Du kannst auch jemanden anrufen oder ihm eine WhatsApp-Nachricht schicken. Wie auch immer – bete darüber, wen du fragen könntest. Gott wird dein Gebet beantworten und dich zu der richtigen Person führen! Männer beten mit Männern und Frauen beten mit Frauen.

Die Ziele, die wir während der 30 Tage Gebet erreichen wollen!

  1. Deine persönliche Gebetszeit pro Tag sollte mindestens 10 bis 15 Minuten – hoffentlich deutlich länger – betragen.
  1. Beginne deine persönliche Gebetszeit, indem du dem Herrn ganz speziell dafür dankst, was er in deinem Leben getan hat. Danke ihm zum Beispiel für deine Familie, deine Freunde, deinen Arbeitsplatz und deine Gemeinde oder was immer dir sonst noch in den Sinn kommt. „Seid um nichts besorgt, sondern in allem sollen durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden.“ (Philipper 4,6; Elberfelder).

  2. Lies den Bibelvers für den betreffenden Tag aus dem 30-Tage-Gebetsplan und denk darüber nach.

  3. Bete für die Anliegen der FCG, die auf dem 30-Tage-Gebetsplan aufgelistet sind.

  4. Bete für jede Person in deiner Gruppe. Erkundige dich vorher nach ihren Nöten und Bedürfnissen. (Diese sind natürlich vertraulich zu behandeln und sollten innerhalb der Gruppe bleiben.)

  5. Lass dich von Gott im Gebet führen und bete auch für alle anderen Dinge, die dir in den Sinn kommen.

  6. Seitens der Gemeinde werden wir allen Teilnehmern wöchentlich noch weitere Gebetsanliegen nennen.

  7. Wenn möglich, nimm jeden Tag per E-Mail, Telefon, WhatsApp, Facetime oder dem Messenger kurz Kontakt mit den Mitgliedern deiner Gruppe auf.

  8. Jede Gruppe sollte versuchen, sich einmal pro Woche zu treffen,um 30 Minuten oder eine Stunde zusammen zu beten. Das kann in der Gemeinde stattfinden, bei euch zu Hause, in einem Park oder jedem anderen Ort, der für euch am besten geeignet ist. Wenn es nicht möglich ist, euch persönlich zu treffen, versucht, über Facetime, Skype oder WhatsApp zusammenzukommen.

Was ist die beste Gebetsmethode?

Jeder hat für sein persönliches Gebet eine bevorzugte Methode oder einen Ort, an dem er sich dabei besonders gerne aufhält. Vielleicht betest du am liebsten im Stehen oder im Sitzen, erhebst deine Hände oder kniest nieder. Vielleicht betest du lieber im Stillen oder laut. Manche Menschen gehen dabei spazieren oder begeben sich an einen besonderen Ort, um Gott zu suchen. Die richtige Methode ist, was immer für dich persönlich am besten funktioniert.

„…und dann mein Volk, über das mein Name genannt ist, sich demütigt, dass sie beten und mein Angesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen bekehren, so will ich vom Himmel her hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen.“ (2 Chronik 7, 14)

Hier direkt zum FCG 30 Tage Gebetsplan!