Bob Stetz

Identität und Sünde:

Unsere Identität ist sehr wichtig, aber sie kann auch zu unserem Gott werden.

Timothy Keller hat geschrieben: „Unser Bedürfnis, einen Wert zu haben, ist so stark, dass wir das, worauf wir unsere Identität und unseren Wert gründen, mehr oder weniger „vergöttern“.

Wir brauchen Selbstwert, aber wenn wir unseren Wert und unsere Identität zum Beispiel in Arbeit finden, dann kann Arbeit zu unserem Gott werden. Und dann wird nichts höher in unserem Leben bewertet werden als Arbeit – weder andere Menschen noch Gesundheit, nicht Liebe und auch nicht Gott. Arbeit wird unser Gott sein!

  1. Alles, was höher als Gott in meinem Leben ist, ist Sünde.
  2. Das 1. Gebot lautet: „Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.“

Wir müssen arbeiten – aber wie? Gott muss Gott sein und Arbeit muss Arbeit sein.

Die Lösung: Nach dem Reich Gottes zuerst trachten und nach Seiner Gerechtigkeit, so wird alles (z. B. meine Identität und mein Wert) hinzugefügt werden!

Matthäus 6,28–33:

Jesus spricht nicht nur über Kleidung, Essen und Trinken. Er spricht über alles, was wir als Menschen brauchen – und wir brauchen Identität und Selbstwert –Gott weiß das!

Kleidung und Identität: 

  1. Ich denke, dass unsere Identität wie Kleidung für unsere Seele ist. Jesus sagt: Warum sorgt ihr euch um die Kleidung? Gott hat die Lilien des Feldes schöner gekleidet als Salomo in all seiner Herrlichkeit. Wir werden auch sehr schön und ordentlich gekleidet sein.

 

  1. Vielleicht wird Jesus auch sagen: Warum sorgt ihr euch um eure Identität und euren Selbstwert? Sorg euch nicht um eure Identität (die Kleidung eurer Seele). Trachtet vielmehr zuerst nach dem Reich Gottes und nach Seiner Gerechtigkeit, so wird euch dies ALLES hinzugefügt werden!

 

Deine Wahl: Es gibt zwei Möglichkeiten:

  1. Ich arbeite, um reich zu werden und um mich selbst zu verwirklichen. Und ich schaffe mir meine Identität.
  2. a) Deshalb werde ich mein Gott sein.
  3. b) Wenn ich Erfolg habe, werde ich u. U. stolz. Wenn ich erfolglos bin, fühle ich mich wertlos.
  1. Ich arbeite zur Ehre Gottes und Er schenkt mir meine Identität, meine Finanzen usw.
  2. a) Deswegen wird Gott Gott sein. Und ich bekomme Freiheit und Glück, unabhängig von Erfolg oder Misserfolg.

Gottes Wunsch für uns:

Leben nach dem Evangelium von Jesus: Jesus ist gestorben und auferstanden nicht nur für unsere ewige Rettung nach dem Tod. Gottes Wunsch und Seine Leidenschaft ist es, dass wir jetzt in Seiner Freiheit und Glück leben – unabhängig von Erfolg oder Misserfolg.

Wir können in Freiheit und Glück leben, wenn das Reich Gottes an erster Stelle in unserem Leben steht. Er wird uns alles, was wir brauchen, geben. Und warum? Weil Er uns so sehr liebt!

Fragen:

  1. Willst du Jesus zum Herrn über dein Leben machen?

 

  1. Wenn ja, dann frage dich, was bisher deine Identität ausgemacht hat und die erste Stelle in deinem Leben einnimmt.

 

  1. Wie kannst Du Gott in diesem Bereich die Ehre geben, ohne dass er überbewertet wird und dich definiert.